Feinstes wird Premium-veredelt.
Die Räucher-Kunst nach Riga-Art.

Die hohe Kunst der Veredelung
nach Riga-Art beginnt sofort nach Anlieferung des frischen Fisches:
Gut gekühlt, aber nie tiefgefroren, erreicht uns der Lachs wenige Stunden nach dem Fang.
Der Räuchermeister selbst nimmt 
die exakte Qualitätsprüfung vor.
Danach wird jeder einzelne Fisch
per Hand filetiert und für einige Stunden in hochwertigstes Trockensalz eingelegt.

Nun folgt der Höhepunkt: die Ver-
edelung zur Premium-Delikatesse
. In speziell angefertigten Steinöfen wer-den die Lachse nach alter Tradition kalt geräuchert. Dabei verleihen ganze Scheite ausgewählter ein-heimischer Harthölzer dem edlen Räuchergut seinen unvergleichlich feinen Duft und seinen milden Geschmack.

Die genaue, andauernde Kontrolle
von Temperatur, Rauchdichte und Fleisch-konsistenz erfordert die ganze Erfahrung des Räuchermeisters.

Dann ist es soweit: Die ganzen Lachsseiten mit der appetitlichen, zarten Goldhaut werden dem Ofen entnommen, vorsichtig pariert und auf Wunsch hauchdünn aufgeschnitten.
Eine unnachahmliche Delikatesse.
Der Original Riga-Lachs.

 
 

 

Reines Trockensalz

Bei vielen Massen-produktionen wird
der Fisch mit einem Flüssigsalz-Präparat künstlich durchsetzt.
Wir dagegen garantieren eine reine Trockensalzung
per Hand. So bleibt das frische Fleisch in seiner unverändert festen Konsistenz erhalten.

Edles Räucherholz

Für feinsten Duft und Geschmack verwenden
wir nur ganze Scheite ausgewählter heimischer Harthölzer. Ohne Rinde. Ohne Beimengung von Pressholz und Resten.
Lachshaus-Riga GmbH und Co.KG
Luitpoldstraße 11 • 85276 Pfaffenhofen an der Ilm • Tel. +49 (0)8441/83041 • Fax +49 (0)8441/76720
ImpressumDatenschutzerklärung